Schiebock läuft Extrem - Angriff der Hindernisse

Am 25.09. 21 fand in Bischofswerda auch bekannt als "Schiebock" der Schiebocklauf extrem statt.

Ein Lauf für groß und klein mit vielen Hindernissen und einer Menge Spaß, wahlweise über 600 m, 4 km oder 8 km. Auch wir (Nico Heinzel, Bruno Heinzel, Maja Schmidt und Clara Eisenhut) konnten uns, den mal etwas anderen Lauf, nicht entgehen lassen und waren mit am Start.

signal 2021 09 25 183652 001

Schon kurz nach der Erwärmung ging es los. Es fing an mit dem Beklettern einer riesigen Luftburg, gefolgt vom Sandsack schleppen, dem Durchkriechen von Röhren, überspringen von Hindernissen und Hangeln. Danach folgte erstmal eine Hindernispause, d.h. Laufen was das Zeug hält. Ein schöner Lehrpfad durch den Wald, durch einen Tunnel und rund um einen See herum. Dann ein Sprung mit einem Seil über einen Bach und weiter um den See zurück zum Tunnel. Schon bald folgte die nächste Schikane -Mini Kletterwände- doch kein Problem für uns. Bald waren wir alle im Stadion, wo wir die letzten Hürden überwanden, durch Autos kletterten, über sie hinweg sprangen und zum krönenden Abschluss die letzte Luftburg erklommen und auf einer Rutsche quasi ins Ziel rutschten.

signal 2021 09 25 183652 002

Glücklich aber auch geschafft erreichten wir alle erfolgreich das Ziel und hatten viel zu lachen und zu erzählen.

Besonders zu erwähnen ist Maja Schmidts 1. Platz und der 3. Platz von Clara Eisenhut bei den Frauen und die Spitzen Zeiten von Bruno und Nico Heinzel.

signal 2021 09 25 183652 006

Auch die Organisation der Veranstaltung war Top. Es hat an nichts gemangelt und die Auswertung ging sehr rasch.