Erste Wettkampfwoche der jungen Leichtathleten erfolgreich beendet.

  • Drucken

Die seit diesem Jahr aktive Jugendleichtathletik Gruppe hat ihre ersten Wettkämpfe erfolgreich absolviert.
An einem ersten Leistungstest durfte Nico Heinzel (U20) bereits am 08.05. in Dresden teilnehmen. Beim DSC Jugendmeeting startete der 18jährige Langsprinter über die 400m, hoch bei den Männern. Bei extrem starkem Wind konnte er trotz dem Trainingsrückstand durch die Coronaeinschränkungen eine Zeit von 52,67 sek. erreichen.
Pfingstmontag haben der überwiegende Teil der Athleten beim Leistungstest der Erzgebirgsvereine in Thum teilgenommen. Die Jüngeren Sportler mussten alle drei Disziplinen absolvieren (Sprint, Hürdensprint und Weitsprung). Die älteren Athleten traten nur in ausgewählten Disziplinen an. Die Ergebnisse konnten sich im Feld der erzgebirgischen Starter durchaus sehen lassen.

 

Oskar Scheu (MU14)

 2. Platz 60mHü in 12,04s
 3. Platz 75m in 11,18
 2. Platz Weitsprung mit 4,17m

Florentine Fenzl (WU16)  8. Platz 80mHü in 16,34s
 5. Platz 100m in 13,97s
 5. Platz Weitsprung mit 4,24m
Magdalena Huhn (WU16)  3. Platz 80mHü in 13,44s
 4. Platz 100m in 13,95s
 6. Platz Weitsprung mit 4,13m
Clara Eisenhut (WU20)  5. Platz 100m in 15,41
Bruno Heinzel (MU18)  3. Platz 100m in 12,00s
 1. Platz Weitsprung mit 5,72m
Nico Heinzel (MU20)  3. Platz 100m in 11,82s
 2. Platz Weitsprung mit 6,18m

 

Mit nur einem Tag Pause mussten die Langsprinter und Mittelstreckenläufer am 26.05. beim Läufertag der MoGoNo in Leipzig ran. Auf dem Programm standen für Nico und Bruno die 400m Strecke und für unsere Florentine die zwei Stadionrunden. Waren schon die Veranstaltungen in Dresden und Thum teilweise Windlotterien meinte es Petrus auch in Leipzig nicht viel besser. Kühl, Wind und immer wieder Regenschauer, dazu ein Zeitverzug von einer dreiviertel Stunde machte es den Athleten nicht gerade einfach, optimal vorbereitet an den Start zu gehen. Die Ergebnisse konnten sich trotzdem sehen lassen. Bruno erlief sich über die Stadionrunde einen 3. Platz in 53,65s in der Altersklasse MU18. Etwas besser lief es für seinen Bruder Nico. Er schaffte mit einer Zeit von 51,51s einen guten 2.Platz in der MU20. Zur regelrechten „Wasserschlacht“ wurde der 800m Lauf von Florentine. Mit einem Rückstand von nur 63 hundertstel musste sie sich der Siegerin geschlagen geben und wurde mit einer Zeit von 2:30,71 min Zweite.