9. Schneeglöckchen-Lauf

Die Vereine in der Lausitz sind sehr aktiv und bieten Sportlern rund ums Jahr die vielfältigsten Angebote. So findest im März der Schneeglöckchenlauf in Ortrand statt und mit den verschiedenen Strecken kann sich jeder die richtige für sich heraussuchen.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 11° C gab es optimale Bedingungen für einen guten Lauf. Mal eine Abwechslung durch eine Verpflegungspunkt. Die Kilometerschilder immer schön am Rand aufgestellt, da wusste jeder, wie weit es noch ist. Endlich kam das Schild mit „1000 m bis ins Ziel“ und dann liefen die Sportler in die Pulsnitzhalle von Ortrand ein.

Ergebnisse:

Strecke Vorname Name Zeit Platz AK Platz gesamt
2 km Louis Lang 00:10:40:760 30 110
6 km Tom Richter 00:33:24:757 4 90
15km Andre Viertel 01:58:56:023 22 412
30km Dirk Uhlig 02:18:18:383 6

46

Andreas Lang 02:20:58:660 9 55
Sven Wiedemann 02:41:47:227 26 158
Heiko Bartsch 02:13:55:660 3 29

medaille schneegloeckchen lauf 5

Zur Belohnung für die erbrachte Leistung gab es eine Medaille in Form eines Schneeglöckchens, welches auch bimmelte. Eine perfekt organisierte Veranstaltung, die mit dem perfekt bestellten Sonnenschein einen Teilnehmerrekord vermeldete.

28. Internationaler Karstadt sports Citylauf Dresden

Bei frostigen Temperaturen und starkem Wind fand am Sonntag, den 18.03.2018 die 28. Ausgabe des Citylaufs in Dresden statt. Der Lauf in den Frühling mutierte somit zum Winterlauf.

 

Der Start in die Wettkampfsaison wurde gleichzeitig der erste sportliche Höhepunkt für unseren Läuferbund Schwarzenberg, da über das 10-km Rennen die 17. Landesmeisterschaft 10 km-Straßenlauf ausgetragen wurde.

 

12 Aktive unseres Vereins beteiligten sich. Krankheitsbedingt fehlte Holger Zander, er hatte eine große Chance, ganz vorn mitzulaufen.

 

Unser Schnellster über 10 km war Philipp Linser mit 39.03 min. (5. Platz Landesmeisterschaft AK M35), Ernst Rollinger wurde in großartigen 46:48 Minuten Sachsenmeister seiner AK 65, Dirk Uhlig erreichte in der hart umkämpften AK M50 den 6. Platz Landesmeisterschaft, er benötigte 43:32 Minuten. Die Ergebnisse der Drei gingen in die 17. Landesmeisterschaft-Mannschaftswertung ein, der Läuferbund belegte dort den 10. Platz in 2:09:23 Std.

 

Unsere schnellste Frau des Tages war Maxi Fischer, sie wurde in 52:43 min. Zweite über die 10 Kilometer in der weiblichen Jugend U 20 und gleichzeitig Zweite im DLV-Nachwuchsläufer-Cup 2018.

 

Auch unsere weiteren Starterinnen und Starter schlugen sich wacker und finishten ihre jeweiligen Strecken im vorderen Feld. Insbesondere zu erwähnen unsere jugendlichen Wettkampf-Debütanten Lucy Michel und Tom Richter, die auf der 5 km-Strecke bzw. 3,3 km Jana-Bürgelt-Schülercup mit dem 11. bzw. 17. Platz der AK U16 bereits vorn mitmischten.

 

Unsere Ergebnisse im Überblick:

 

       Zeit min.             AK      Platz       
10 km   brutto   netto       AK   17. LM
Fischer, Maxi   54:20   52:43   wU20   2.    
Viehweger, Lydia   55:43   55:28   W30   43.    
Schwozer, Beate   59:57   59:42   W50   34.    
                     
Linser, Philipp   39:12   39:03   M35   14.   5.
Uhlig, Dirk   43:48   43:32   M50   11.   6.
Lang, Andreas   43:51   43:35   M40   35.    
Rollinger, Ernst 46:56 46:48 M65 2. 1.
Grimmer, Andreas   50:34   50:16   M30   85.    
                     
5 km                    
Michl, Lucy   28:41   28:31   wU16   11.    
Lippert, Franziska   39:37   38:49   W30   54.    
                     
3,3 km                    
Richter, Tom   22:00   21:50   mU16   17.    
Lang, Louis   22:16   22:06   mU12   28.    

 

 

whatsapp image 2018 03 18 at 10.56.35

 

Herzlichen Glückwunsch!

12. Kristallmarathon Merkers

Kathrin Müller und Heiko Bartsch starteten am 18.02.2018 in Thüringen beim Event im Kalibergwerk 500 m unter der Erde. Der Lauf wird über eine 3.3 km lange, hügelige Rundstrecke geführt. Helm und Lampe als gefordertes Equipment, Seil- und LKW-Fahrt Untertage sowie luftige Bekleidung bei 21°C machen diesen Lauf zu einem ganz besonderen Erlebnis. Kathrin lief die 10km (3 Runden, ca. 165 Hm) in 59.52 min und Heiko absolvierte den Marathon (13 Runden, ca. 750 Hm) in 3.26 Std. und wurde damit 4. seiner Ak. Insgesamt finishten 622 Aktive die Strecken, zu denen auch ein Halbmarathon gehört.

IMG 20180218 WA0008

MegaMarsch Dresden 50/12 2018

Bericht von Thomas Himmel:

Am Samstag, den 10.03.2018, hieß es diesmal nicht laufen, sondern wandern.

8 Uhr ging es in Dresden im Augustusgarten auf den Weg Richtung Bad Schandau. Für die knapp 51 km des "MegaMarsch Dresden 50/12"  hatten wir 12 Stunden Zeit.

Die Strecke verlief hauptsächlich auf dem Elberadweg, vorbei am Blauen Wunder, weiter über Pillnitz, Pirna, Rathen, Königsstein und endete schließlich nach 9 Stunden 45 Minuten in Bad Schandau.

Das Wetter war super und da es diesmal für mich nicht auf Zeit ging, habe ich jede Verpflegungstation in Ruhe mitnehmen können, wo es reichlich Gespräche und auch mal Bier und Bockwurst gab.

Auch wenn ich das Wandern leicht unterschätzt habe, war es eine super Sache und hat Lust auf mehr gemacht. Vielleicht in Oktober nochmal in Dresden oder auch mal einen Marsch 100/24.

IMG 20180313 WA0015

16. Frostwiesen-Lauf Burg im Spreewald

Nachdem uns Wintersport und sonstige Alternativen im Erzgebirge fit gehalten haben, stand am Sonntag, den 11.02.2018 der "Erlebnislauf ohne Zeitmessung" an. Beizeiten brachen wir ins 230 km entfernte Burg auf.

Zur Wahl stehen mehrere Laufstrecken. Thomas führte Tochter Viktoria an die 5 km, Beate, Lydia, Thorben sowie Jana und Katrin von der mitgereisten LG Thalheim nahmen sich 10 km vor, Andreas, Dirk und Robert entschieden sich für 20 km, Heiko und Kai gingen an die 30 km Distanz. Daneben wurde auch Walking und Wandern geboten, für jeden ist etwas dabei, und lockte rd. 2000 Aktive zum gemeinsamen Lauferebnis kreuz und quer durch den Spreewald.

Auf die Strecke geschickt wurden alle Punkt 11 Uhr bei Sonnenschein und kühlen ca. 3°C von Startmoderator Adi ("Mach mit, machs nach, machs besser"). Im Laufe der Zeit zog es etwas zu und wurde gefühlt kühler, blieb aber trocken. In Summe beste Bedingungen auch auf den teilweise unbefestigten Wegen.

Reichhaltige Verpflegung und viele Helfer waren wie immer eine Wucht. So kamen wir ohne Zeitdruck glücklich, gesund und zufrieden ins Ziel.

Den geselligen Abschluss bildete wieder der Besuch bei Ristorante Pizzeria "Il Fienile" bei lecker Speis und Trank.

Es war ein herrlicher Tag und Pläne für weitere Besuche im Spreewald werden bereits geschmiedet!

 

IMG 20180211 WA0006

22. Mazdalauf in Eilenburg

Am Sonntag, den 4. März, fand auch in diesem Jahr der Mazdalauf in Eilenburg statt. Es konnten Strecken vom Bambinilauf bis zu 10km bestritten werden. Maxi Fischer nahm die 10km-Strecke in Angriff. Bei angenehmen Temperaturen startete der Lauf pünktlich um 11:45 Uhr. Hierbei wurde die Strecke in Runden absolviert, wobei man für die 10km 5 Runden rennen musste. Nach 5 anstrengenden, aber schönen Runden kam Maxi mit einer Zeit von 51:26 min und dem 2. Platz in ihrer Altersklasse ins Ziel.

 

2018 03 04 13.22.36