SkyRace Ještěd

  • Drucken

Am Sonntag den 14. April hieß es für Dimi und Andreas auf nach Tschechien zum SkyRace Ještěd.

Liberec ist die Stadt, die sich im Tal befindet. Schon auf der Hinfahrt mit dem Auto, sahen wir eine leicht eingeschneite Landschaft. Was wird uns in Ještěd erwarten, ging uns durch den Kopf.

Als wir ankamen, war die Temperatur um den Gefrierpunkt, was sich aber ändern sollte. Später sahen wir sogar die Sonne. Man kann sagen, es entstanden ideale Lauftemperaturen um die 10 Grad.

Es wurden verschiedene Strecken angeboten. Wir haben die 25 km mit 1700 Höhenmeter in Angriff genommen. Der Start erfolgte 11 Uhr an der Talstation des Skiliftes. Die sehr schwere und hochanspruchsvolle Strecke führte durch das ganze Skigebiet. Es ging schwarze Skipisten hoch, die teilweise noch mit Schnee bedeckt waren. Singletrails wechselten sich auch mal kurz mit einem Waldweg ab, bevor es über Stein und Geröllfelder ging. Dann folgte ein Downhill, da heißt es volle Konzentration. Danach hieß es, das ganze noch einmal von vorn und es ging wieder bergauf.

Als der letzte Kilometer nun hinter uns lag, konnten wir sagen: glücklich und zufrieden gefinisht.

Es war ein Tag mit vielen schönen Momenten. Ještěd 2020 - wir kommen wieder.

SkyRace Jested