28. Freiberger Adventslauf

Alle Jahre wieder ... stimmen sich Sachsens Läufer/-innen beim Freiberger Adventslauf auf die Weihnachtszeit ein. Über 1000 haben am 30.11.2019, dem Vortag zum 1. Advent, die Silberstadt besucht und sich die Sportschuhe geschnürt.
Am Wettkampf nahmen 6 Vereinsmitglieder mit folgenden Ergebnissen teil.

6km            
Andre Viertel   24:48 min   6. Platz   Ak M20-59
Lydia Viehweger   33:38 min   21. Platz   Ak W20-59
             
12km            
Jens Schilhan   49:06 min   4. Platz   Ak M45-49
Florian Ballmann   53:15 min   2. Platz   Ak M18/19
Dirk Uhlig   57:48 min   14. Platz   Ak M50-54
Andreas Mann   1:12:29 Std.   21. Platz   Ak M50-54

28. Freiberger Adventslauf

Offener Vereinscrosslauf 2019 der WSG Schwarzenberg-Wildenau e.V.

Am Buß- und Bettag, dieses Jahr Mittwoch, der 20.11.2018, erfreut sich der offene Vereinscrosslauf der WSG Schwarzenberg-Wildenau e.V. im Greifenbachtal großen Zuspruchs bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Läufer- und Walkerschaar trifft sich an der Schanzenbaude, der Start zum ersten Lauf erfolgte 11:00 Uhr, insgesamt 376 Aktive waren auf den verschiedenen Strecken unterwegs (Vorjahr 379).

Typisch Herbst ist das Wetter und entsprechend anspruchsvoll sind die Bedingungen auf den teils nur leicht befestigten Wegen rund um die Schanzen, durch den Geyrischen Wald und ein Stück entlang des Röhrgrabens. Dank guter Vorbereitung seitens der Veranstalter wie auch der Aktiven erreichten alle gesund und munter das Ziel und sammelten wertvolle Punkte zur Offenen Kreismeisterschaft Cross des Erzgebirgskreises, den Westsachsencup und den Greifenstein-Cup.

Unser Läuferbund Schwarzenberg war mit 7 Starter/-innen auf den Laufstrecken über 5,6 sowie 11,2 km unterwegs und dort mit 4 Podestplatzierungen erfolgreich.

Unser Schnellster auf der 11,2 km Strecke war Jens Schilhan, er schrammte in 47:35 min leider knapp am Podest vorbei (4. AK M45).

Jeweils 2. Plätze erliefen sich Kathrin Müller (5,6 km, 38:16 min, AKW50) sowie über 11,2 km Uwe Zingler (54:46 min, AK M55) und Matthias Vodel (1:06:12 Std., AK M65).

Als einzige unserer Frauen an die 11,2 km wagte sich Susann Hübschmann, zur Belohnung belegte sie den 3. Platz (59:39 min, AK W35).

Ebenfalls weit nach vorn kamen Mike Bochmann und Andreas Grimmer als 7. bzw. 6. ihrer starken Altersklassen (56:01 min. M50 bzw. 56:53 min. M30).

Herzlichen Glückwunsch!

Vereinscross_WSG_Geyer

Glauchauer Herbstlauf, Dresden Marathon, Frankfurt Marathon

Das letzte Oktoberwochenende war dicht gedrängt mit Laufevents. Nicht, dass nur der Glauchauer Herbstlauf und der Frankfurt Marathon auf einen Tag fielen, auch der Dresden Marathon fand an diesem Sonntag, den 27.10.2019 statt. So "verteilten" sich unsere Vereinsmitglieder auf die verschiedenen Veranstaltungen. Neben tollen Ergebnissen und Podestplätzen gewann Beate einen Hauptpreis bei der Tombola in Glauchau ;-)

Ergebnisse   Glauchauer Herbstlauf
      Zeit     AK     Platz AK
10 km            
Florian Ballmann   0:48:27   MJ U20   6.
Beate Schwozer   1:00:36   W50   16.
             
Halbmarahton            
Philippe Hahn   1:25:03   M20   5.
Kai Birgfeld   1:31:05   M45   4.
Frank Kakies   1:34:35   M55   2.
Heiko Bartsch   1:37:52   M50   5.
Jens Lorenz   1:39:54   M55   6.
Uwe Zingler   1:41:41   M55   8.
Susann Hübschmann   1:50:39   W35   3.
             
HM-Teamwertung            
Läuferbund I   4:31:09       4.
Philippe Hahn            
Kai Birgfeld            
Frank Kakies            
             
Läuferbund II   4:59:59       9.
Heiko Bartsch            
Jens Lorenz            
Uwe Zingler            
             
Ergebnisse   Dresden Marathon
    Zeit   AK   Platz AK
Zehntelmarathon            
Louis Lang   0:28:43   U14   16.
             
Halbmarathon            
Andreas Lang   1:32:18   M45   17.
Michael Siegel   1:33:17   M30   44.
Mike Bochmann   1:45:18   M50   75.
Andreas Grimmer   1:45:20   M30   115.
Sven Wiedemann   1:56:29   M45   165.
Peggy Flemming   2:02:28   W45   56.
Jeanette Wagner   2:28:34   W50   87.
             
Marathon            
Ronny Werner   3:36:32   M35   55.
Alex Mages   3:58:55   M35   105.
             
Ergebnisse   Frankfurt Marathon
    Zeit   AK   Platz AK
Dirk Uhlig   3:56:42   M50   607.

Legend of Cross 2019

I am legend - again

Zum "legend of cross" - dem härtesten Hindernislauf Thüringens am 10.11.19 hallte es wieder "I am legend" durch die Täler um die "Drei Gleichen". Fast 2500 Teilnehmer machten sich über 4 Distanzen wieder auf, die drei Burgen zu erobern. Neben den Schlammgruben, Wassergräben, Hinderniswänden, Reifenstapeln und einer Wasserrutsche, waren die Höhenmeter der größte Gegener aller Läufer. Gefrorene Wiesen und eiskaltes Wasser (von der Feuerwehr frisch bereit gestellt) machten bei 5°C und Sonnenschein den Tag quasi perfekt. In der Königsdisziplin über die Berserker-Strecken mussten beinahe 1000hm und 27km bewältigt werden und alle 3 Burgen um Mühlberg an der A4 wurden dabei in Angriff genommen - Panorama inklusive.

  Auf der Expert-Distanz über 17km und annähernd 700hm hat Michael Siegel - entgegen dem letzten Jahr - nur die ersten beiden Burgen bezwungen. Mit Platz 10 in der Altersklasse M30 und Platz 52 von 558 beendete er in einer Zeit von 1:48:15h seine Hindernis- und Crosslauf-Saison. Den krönenden Abschluss bot mal wieder das Finisher-Bier und der Stolz wieder sagen zu können "I am legend"!

legends of cross

Elbtal Weinlauf Meißen, MDM Leipzig/Halle, Röhrgrabenlauf Ehrenfriedersdorf, Regionalcross Zwickau

Größer können die Unterschiede nicht sein: hier der landschafts- und genussorientierte Erlebnislauf, dort die sportlichen Herausforderungen auf den Spuren des ersten deutschen Marathon zwischen Leipzig und Halle, viel Berg beim Röhrgrabenlauf in Ehrenfriedersdorf und den Regionalmeisterschaften Cross in Zwickau. Allen gemein war das tolle spätsommerliche Wetter am Wochenende des 12./13. Oktober.

In Meißen trafen sich Dirk, Sven, Jeanette, Kai und Jana sowie viele Bekannte und Freunde, darunter die LG Merseburg und LG Thalheim. Unser Ziel war Sightseeing, jeweils ein guter Tropfen Rebsaft und Snacks bei einem netten Plausch an einer Vielzahl Verpflegungsstationen. Los ging es Samstag Früh auf der 30 km Runde zunächst elbabwärts nach Seußlitz. Am Schloss kommen die 17 km-Starter für den Trip über die Weinberge zurück nach Meißen hinzu, wieder vorbei an Weingütern, Gasthäusern, und dem Schloss Proschwitz. Eine Zeitnahme gibt es auch, individuell per Stempelkarte am Start-/Zielbogen. Rennsteigfeeling macht sich am Freitag und Samstagabend im Festzelt breit - unser Tipp: zum Start der nächsten Anmeldeperiode gleich die Hände auf die Tasten!

Beim Mitteldeutschen Marathon nahm Andreas Lang den langen Kanten in Angriff. Leider lief es für ihn so kurz nach dem Berlin Marathon nicht optimal, doch er kämpfte sich in 3:59:43 h ins Ziel. Den Händellauf Halbmarathon finishte Georg Scholz in 1:34:08 h (Platz 8 Männer). Beim Stadtwerke Halle 10 km-Lauf startete Kathrin Müller und kam in 1:10:09 h ins Ziel.

Für den Ehrenfriedersdorfer Röhrgrabenlauf interessierte sich ebenfalls ein Trio des Läuferbund Schwarzenberg. Alle Drei gingen am Samstag den 12.10. auf die lange 20 km-Strecke. Unser Schnellster war Jens Schilhan, seine 1:31:27 h reichten für den 3. Platz AK M45. Noch einen Treppchenplatz höher stieg Uwe Zingler, 1:43:06 h bedeuteten Silber in der AK M55. Für Michael Siegel bedeuteten 1:49:44 h den undankbaren 4. Platz.

An der Regionalmeisterschaft Cross im Rahmen des 7. Halden-Crosslauf „Rund um das Westsachsenstadion“ Zwickau beteiligte sich am Sonntag, 13.10. André Viertel. Mit 36:02 min. stieg er auf den 3. Platz AK M35.

Herzlichen Glückwunsch allen Aktiven!

Jahresabschlussfeier 2019 des Läuferbund Schwarzenberg 1990 e.V.

Wieder ist ein tolles Sportjahr fast vorüber.

Aus diesem Anlass trafen sich am Freitag, den 08.11.2019 mit rd. 70 Teilnehmer/-innen ca. zwei Drittel unserer mittlerweile 105 aktiven Mitglieder (6 Zugänge in 2019, 76 Zugänge seit 2010) sowie 5 Ehrenmitglieder der drei Abteilungen Allgemeine Sportgruppe, Leichtathletik und Walking zur jährlichen Mitgliederversammlung und anschließendem feierlichen Beisammensein in der "Ritter-Georg-Klause" in Schwarzenberg, quasi Heimspiel neben dem Ort unseres Trainingsgeschehens. Bis 18:00 Uhr treffen die Teilnehmer ein, der Raum füllt sich bis auf den letzten Stuhl.

Die Veranstaltung eröffnet unser 1. Vorsitzender Steffen Großer mit seinem Rückblick auf das vielfältige diesjährige Vereinsleben und einem Ausblick auf Planungen für die Hauptevents unseres Sportjahres 2020. Dieses umfasst wieder Highlights wie den Rennsteiglauf, unsere starken Teilnehmerfelder beim Göltzschtallauf, Glauchauer Herbstlauf, Berlin- und Dresden-Marathon usw., unseren Support beim SachsenTrail, ein mehrtägiges gemeinsames Vereinsevent wie zuletzt im Rahmen der Panoramatour, und natürlich die erfolgreiche Durchführung der beiden durch unseren Verein organisierten Läufe, des "run vs. bike vs. rollski" und des "Schwarzenberger Edelweißlauf".

Aufgrund der Mitgliederzahlen steht weiterhin das Thema Übungsleiternachwuchs auf der Agenda ganz oben, um einen qualifizierten Trainingsbetrieb zu sichern.

Das 20. Grundungsjubiläum feiert unsere Abteilung Walking, die im Oktober 1999 mit 15 Mitgliedern von unserem langjährigen Vorsitzenden Joachim Ludwig gegründet wurde, und die er mit 14 Mitgliedern weiterhin leitet!

Zwecks eines einheitlichen Auftritts in der Öffentlichkeit erhalten alle Mitglieder, die dies wünschten, ein mit unseren Vereinslogos bedrucktes neues Funktionslaufshirt der aktuellsten Kollektion.

Anschließend ist das leckere Buffet eröffnet und Gelegenheit zum Gespräch mit bekannten Gesichtern und Kennenlernen neuer oder sonst vielleicht nur aus der Liste bekannter Mitglieder. Das Ganze flankiert von der Videopräsentation unseres Bildarchivs 2019, welches schöne Erinnerungen und das ein oder andere schmunzeln entlockte.

Zusammenfassend wieder ein unvergesslicher Abend, ein großes Dankeschön an die Organisatoren, das Team der Ritter-Georg-Klause und alle Teilnehmer!