9. Dresdner Nachtlauf

Bei einer Schwüle von 34 °C gegen 19.00 Uhr in Dresden bereiteten sich unsere Läufer auf den Dresdner Nachlauf vor. Über 3000 Starter liefen die 13,8 Kilometer und 1500 Teilnehmer gingen auf der 5 Kilometer Strecke. Es war ein Kampf über die Strecke bei den Temperaturen. Jeder Läufer hat einige Liter Flüssigkeit verloren. Die haben wir danach mit alkoholfreien Bier aufgefüllt.

Die 13,8 km Laufstrecke ging von der Centrum Galerie  über den Hasenberg vorbei an der Synagoge hinunter zum Terrassenufer. An der Elbe geht es flussaufwärts bis zum Blauen Wunder, das bei Nacht in romantischen Licht erstrahlt. Auf der Neustädter Elbseite gelangen alle Läufer über den Rosengarten und die Carolabrücke zurück ins Ziel mitten im Getümmel des Dresdner Stadtfestes. Schnellster war wieder unser Dauerbrenner Heiko.

Bartsch, Heiko                 M50       00:59:08

Lorenz, Jens                    M55      01:01:59  

Uhlig, Dirk                        M50       01:04:21

Lang, Andreas                 M40     1:05:18  

Bochmann, Mike              M45       01:05:50  

Birgfeld, Kai                     M45      01:24:51

Mann, Andreas                 M50      01:26:13  

Wiedemann, Sven            M45      01:23:14  

 Der 5 km Energiehaus High5! startet am Elbufer auf der Neustädter Seite in Höhe der Saloppe. Von dort laufen die Teilnehmer die eindrucksvoll beleuchtete Strecke ins Ziel Dresdner Stadtfest auf der Wilsdruffer Straße.

Müller, Kathrin                 W45      00:33:30

Kornatz, Grit                    W50      00:33:30

Richter, Tom                    MJ U16  00:27:39