10. Panorama Tour 2018 Sächsische Schweiz

Am 10.08.2018 starteten 15 Mitglieder des Läuferbund Schwarzenberg mit 5 Familienangehörigen nach Sebnitz zur 10. Panoramatour durch den Nationalpark Sächsische Schweiz.

Freitag 18:30 Uhr war der Auftakt mit dem Festungslauf hoch zur Burg Königsstein. Start war im Ort Königsstein, dann ging es zuerst eine Runde durch den Ort, dann steil hoch zur Burg. Nur 8 Kilometer lang ist der Festungslauf, aber mit dem Anstieg zur Burg für jeden Sportler eine Herausforderung. Auf der Burg wurden wir von unseren mitgereisten Fans begrüßt. Am Abend gab es ein gemeinsames Essen in unserem Hotel Sebnitzer Hof, bevor es zeitig ins Bett ging.

Der nächste Tag begann 6.00 Uhr mit dem Frühstück. Danach ging der Weg für Flori, Thorben, Uwe, Mike Dirk, Heiko, Frank, Andreas, Kai und Jens zum Start nach  Krippen, Ortsteil von Bad Schandau. Über die Wolfsschlucht quälten wir uns hoch auf die 30 Kilometer lange Strecke mit 800 Höhenmetern bis nach Hinterhermsdorf zum Ziel. Unterwegs war für den Einen oder Anderen ein schöner Blick auf die sächsische Bergwelt zu sehen. Andere hatten mit der Strecke zu kämpfen. Grit, Sabine, Jana und Matthias liefen in Hinterhermsdorf die 10 Kilometer Runde. Für Flori und Torben war es in ihren Leben die längste Strecke, die sie jemals gelaufen sind. Super gemacht Jungs.

Nachdem alle im Ziel waren, fuhren wir nach Bad Schandau. Von dort mit der Kirnitzschtalbahn zum Lichtenhainer Wasserfall. Eine Wanderung führte uns zum Kuhstall, danach ein eingebundenes Treppentraining auf der Himmelsleiter mit 97 Stufen hoch zu einer wunderschönen Aussicht.

Am Sonntag wurde die letzte Etappe eingeleitet. In  Hinterhermsdorf ging es auf den 15 Kilometer langen Grenzlauf nach Tschechien. Grit, Jana und Matthias liefen die 10 Kilometer. Matthias wurde Dritter und Jana  Schreier gewannen die 10 Kilometer in ihrer Altersklasse.

IMG 20180810 WA0022

Mit zwei Gesamtsiegen und einem zweiten Platz über 53 Kilometer traten wir am Sonntag Nachmittag die Heimreise ins Erzgebirge an. Für die 3 Läufe benötigte Florian Ballmann 4:40:22 Stunden und wurde erster in der U 20. Frank Kakies belegte in der Wertung M55 mit 4:23:51 Stunden den ersten Platz. Schnellster vom Läuferbund war Heiko Bartsch über die 53 Kilometer in einer Zeit von 4:05:14 Stunden. Das war der zweite Platz hinter Thomas Drechsler in der AK 50. Alle Einzelergebnisse findet ihr unter


http://www.lausitz-timing.de/index2018.php?link=pt18