Pfingstwochenende

28. Lauf mit Musik

Traditionell begann das Pfingstwochenende mit dem Lauf mit Musik auf dem Sportplatz in  Erla- Crandorf am Freitag, den 18.05.2018.  Bei bestem Laufwetter nahmen  10 Mitglieder von uns an den halb Stundenlauf  teil. Es gab für unseren Verein mehrere Altersgruppen Siege. Am meisten freuen wir uns über den 1. Platz von Louis Lang in der Ak 10 bis 11 über die 30 Minuten Laufzeit

 

Thumer Pfingstlauf

Am 19. Mai 2018 fand der 34. Thumer Pfingstlauf statt, bei besten Bedingungen  gingen wieder über 250 Läufer in Thum an den Start. Es wurden Laufstrecken von 1,2, 5,10 und 18 Kilometer angeboten. Die Strecke von einem Kilometer lief Johannna Beyreuther und  belegte in der WU 8 den dritten Platz mit 6:13 Minuten. Über die 10 Kilometer wurde  Grimmer, Andreas vom Läuferbund Schwarzenberg  mit 48:10 min Dritter in der AK. Andre Viertel wurde Fünfter in der M35 in einer Zeit von 45:22 min.. , Andreas  Mann benötigte für die 10 Kilometer 1:01:30 h und wurde Neunter in der AK50.

Über die 18 Kilometer sicherte sich Jan  Beyreuther mit  1:20:16 h in der AK 35 den ersten Platz und Manja Mann wurde in der W 35 in einer Zeit von 1:51:29  Vierte.

Herzlichen Glückwunsch an Alle.

 

Karlsbad-Halbmarathon

Am 19. Mai 2018 wurde der Karlovy Vary-Halbmarathon als Teil der schnell anwachsenden RunCzech Running League zum vierten Mal ausgetragen. Das Rennen stellt eine interessante Ergänzung zu den anderen regionalen Veranstaltungen dar und führt die Czech running tour weiter nach Böhmen und in den schönsten Kurort im Herzen Europas – Karlovy Vary (Karlsbad).  Der Halbmarathon in Karlsbad führt die Läufer durch die bezauberndsten Teile der Stadt, die den Hintergrund zahlreicher Hollywood-Filmszenen gebildet haben und nun den Lauf umrahmen.

Holger Zander war der schnellste vom Läuferbund Schwarzenberg. Mit der Zeit von 1:18:07 h belegte er in der Gesamtwertung den 27 Platz. In der Altersgruppe M40 war es der undankbare 4. Platz. Robert Grzywaz benötigte 1.35:51 für die 21 Kilometer. Andreas Lang 1:38.56, Dimitri 1:40:03 und unser einziger weiblicher Teilnehmer Silvana Jesch 1:54:54 Stunden

 

 


Zusätzliche Informationen